suchen
Fiat Ducato

Allrad für Transporter und Camper

1180px 664px
Neue im Fiat-Programm: der Ducato 4x4
©

Bislang gab es den Fiat Ducato nur mit Frontantrieb. Doch ab sofort bieten die Italiener für verschiedene Karosserien und Modelle auch ein integriertes Allradsystem.

Wer einen Transporter oder Camper mit Allradantrieb wünscht, kann sich diesen Traum ab sofort auch auf Basis des Fiat Ducato erfüllen. Die Nutzfahrzeugsparte des italienischen Herstellers bietet für 7.550 bzw. 7.750 Euro Aufpreis (zzgl. Mehrwertsteuer) ein entsprechendes Allradsystem für seine bei Wohnmobilkunden besonders gefragte Fahrzeugbasis an.

Im Antriebsstrang des Ducato 4x4 sorgt eine Visco-Kupplung als Mitteldifferenzial für eine automatische Momentenverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Dank der Integration von ESP ist ein sicheres Fahrverhalten auch in kritischen Situationen garantiert. Als besondere Vorteile des Allradantriebs nennt Fiat ein geringes Gewicht sowie eine Einbettung des Antriebsstrangs im Fahrgestell, die den Bauraum der Aufbauten nicht einschränkt.

Kombinierbar ist der Allradantrieb mit den Modellversionen Light (zulässiges Gesamtgewicht 3 bis 3,5 Tonnen) sowie Maxi (3,5 Tonnen, verstärkte Radaufhängungen) und den 3 bis 4,04 Meter langen Radständen L1, L2, L4 und L5. Zur Wahl stehen außerdem die Karosserien Kastenwagen, Fahrgestell (Einzel- und Doppelkabine), Plattform-Fahrgestell und Kombi N1. Mehr Offroad-Kompetenz versprechen zusätzlich noch ein Hinterachs-Sperrdifferenzial und eine Fahrwerkshöherlegung. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Transporter:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Transporter

img

Fiat Ducato (2020)

img

Digitalisierung von Mercedes-Nfz

img

VanSelect-Roadshow 2019 - Die Fahrzeuge

img

Ford Transit (2020)

img

VW California T6.1

img

Die beliebtesten Elektro-Transporter Deutschlands


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neues Wartungskonzept bei VW

Inspektionsintervall verdoppelt

VW schickt seine europäischen Kunden künftig deutlich seltener in die Werkstatt. Doch nicht nur die Häufigkeit, sondern auch der Umfang der Inspektion ändert sich.


img
Kurz gemeldet

Neu im Showroom

Jeep Renegade: Vernetzt ins neue Modelljahr +++ Sprachsteuerung für Mercedes V-Klasse +++ Seat Tarraco: Basisbenziner auch mit Automatik +++ Dacia Sandero Stepway...


img
Fahrdienstvermittler

Limousinen-Service "Uber Premium" gestartet

Mit dem Start des Dienstes "Uber Premium" können Nutzer vorerst in Berlin für Fahrten Limousinen der gehobenen Mittel- und Oberklasse bestellen. Der höhere Fahrpreis...


img
EuroNCAP-Crashtest

Sternenregen zum Jahresende

Gleich ein Dutzend neue und überarbeitete Pkw mussten sich dem letzten Crahstest des Jahres stellen. Die meisten glänzten – einen Ausfall gab es aber auch.


img
Studie

Bessere Umweltbilanz von E-Auto-Batterien

Die CO2-reiche Produktion von E-Auto-Batterien ist ein Zankapfel in der Diskussion um ein besseres Klima. Der Fertigungsprozess werde jedoch zunehmend umweltfreundlicher,...