suchen
Neue Volvo-Assistenten

Autos warnen Autos

1180px 664px
Ein liegengebliebener Volvo warnt nun den nachfolgenden Verkehr.
©

Volvo-Modelle sprechen ab sofort andere mit anderen Autos und warnen sie vor Gefahren. Allerdings versteht sie zunächst noch kaum jemand.

Volvo rüstet alle Neuwagen ab sofort serienmäßig mit einem neuen Sicherheitssystem aus, das vor rutschigen Straßen und liegengebliebenen Fahrzeugen warnt. Der "Hazard Light Alert" und der "Slippery Road Alert" kann bei Fahrzeugen ab Modelljahr 2016 auch nachgerüstet werden.

Beide Systeme basieren auf der Kommunikation von Volvo-Modellen untereinander. Wird bei einem Fahrzeug die Warnblinkanlage aktiviert, sendet es diese Information über einen Cloud-Server an den nachfolgenden Verkehr. Gleiches gilt, wenn die Auswertung von Lenk-, Brems- und Beschleunigungssensoren einen rutschigen Untergrund signalisieren. Die anderen Volvo-Fahrer auf der Strecke werden akustisch gewarnt, ihre Fahrweise anzupassen.

In Skandinavien ist die Technik bereits seit 2016 auf dem Markt. Ein Nachteil ist allerdings, dass die Warnung nur an andere Volvo-Fahrer geht. Wer in einem Auto einer anderen Marke sitzt, erhält sie nicht. Auch andere Hersteller bieten ähnliche, und ebenfalls limitierte, Warnsysteme an. Ein System, mit dem sich Autos aller Marken gegenseitig warnen, ist in der Branche in Entwicklung, aber noch nicht verfügbar. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Vernetztes Auto:





Fotos & Videos zum Thema Vernetztes Auto

img

BMW i Interaction Ease

img

Audi AiMe

img

Mercedes-Benz Chark.me

img

Byton K-Byte Concept

img

Over-the-air-Diagnose

img

Mobile World Congress 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Erste Probefahrt im neuen VW-Transporter

Caddy cool

VW Nutzfahrzeuge schickt Ende des Jahres die Neuauflage des Caddy an den Start. Die fünfte Generation basiert auf der MQB-Plattform des Golf 8. Dies macht den kleinen...


img
Leaseplan Mobilitätsmonitor

Datenschutz steht ganz oben

Die Vernetzung moderner Fahrzeuge verändert auch die Themen, die Autofahrer heute bewegen. So hat der Schutz von Fahrzeug- und persönlichen Daten für viele in Deutschland...


img
Chaos um StVO

Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht...


img
Cupra el-Born kommt 2021

Stark-Stromer

Cupra ist die emotionale Marke im VW-Konzern. Diese soll Fahrspaß auch im E-Zeitalter vermitteln. Zumindest das erste rein elektrische Serienmodell, der El-Born,...


img
Renault Master Z.E.

Auch als Fahrgestell elektrisch

Neben Kastenwagen und Plattform-Fahrgestell ist der Renault Master Z.E. nun auch als normales Fahrgestell für Aufbauhersteller zu haben.