-- Anzeige --

L'Oreal: Kosmetikkonzern macht Düsseldorf mobil

L'Oreal bietet seinen Mitarbeitenden etliche Mobilitätsangebote.
© Foto: L'Oreal

Vor allem Anhäger von Zweirädern - elektrifiziert oder nicht - werden bei ihren täglichen Pendelfahrten unterstützt. Aber auch Autofahrer kommen nicht zu kurz.


Datum:
21.09.2022
Autor:
Autoflotte
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Als neuer Mobilitätspartner der Stadt Düsseldorf unterstützt L’Oréal künftig die gemeinsame Initiative von Stadt und Wirtschaft für emissionsarme Mobilität. Ziel ist es, den Verkehr auf den Straßen emissionsärmer und klimafreundlicher zu gestalten.

Die Mobilitätspartnerschaft der Landeshauptstadt ist eine 2017 aus der Taufe gehobene, gemeinsame Initiative von Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer, Kreishandwerkerschaft und der Stadt Düsseldorf. Unternehmen, die sich bereit erklären, ihre Mobilität umweltfreundlicher zu gestalten, können sich dieser Initiative anschließen und Mobilitätspartner der Stadt werden.


Mobilität: Fünf Ideen für die Wende

Bildergalerie

L'Oreal hat verschiedene Mobilitätsangebote

Über 900 Mitarbeitende arbeiten in der Düsseldorfer Konzernzentrale - für die das Unternehmen diverse Anstrengungen unternommen hat: So gibt es über 120 Stellplätze für Fahrräder – inklusive 12 Lademöglichkeiten für E-Bikes. Mitarbeitende können das Job-Bike-Angebot nutzen und für Fahrräder gibt es eine dauerhafte Reparatur-Station sowie turnusmäßige Wartungs- und Reparaturtermine.

Mehr zum Thema

Es bestehen Kooperationen mit Car Sharing Anbietern, für deren PKW ebenfalls Parkplätze vorgehalten werden. Alle Poolfahrzeuge am Standort fahren bereits elektrisch. Auf dem dem Gelände gibt es Parkplätze inklusive 4 öffentlichen und 15 teil-öffentlichen E-Ladepunkten für Privat- und Firmenfahrzeuge


Facetten der Mikromobilität

Bildergalerie

"Mobilität, ob Pendel- oder Flottenverkehr, ist ein weiterer, relevanter Hebel und den gehen wir mit unserem Mobilitätskonzept konsequent an". sagt Marcus Born, Head of Corporate Facilities & Environment, Health and Safety und bei L’Oréal verantwortlich für das Mobilitätsmanagement am Düsseldorfer Campus.

"Das kann ein Ansporn für andere Betriebe sein, sich mit der eigenen betrieblichen Mobilität intensiv zu befassen und diese aktiv umweltgerecht zu gestalten", kommentiert Jochen Kral, Mobilitätsdezernent der Stadt Düsseldorf den Beitritt von L’Oréal zur Initiative. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.