-- Anzeige --

Subaru Crosstrek: Crossover bekommt neuen Namen und neues Design

Subaru legt den XV neu auf - jetzt nennt er sich Crosstrek.
© Foto: Subaru

Ein neuer alter Bekannter für die Flotte. Subaru hat sein Kompakt-SUV überarbeitet – vor allem bei der Sicherheitstechnik hat sich einiges getan.


Datum:
19.09.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neuer Name für einen alten Bekannten: Aus dem Subaru XV wird der Subaru Crosstrek. Die dritte Generation des Kompakt-SUV wurde jetzt in Japan vorgestellt und soll 2023 auch in Europa bei den Händlern in den Verkaufsräumen stehen.


Subaru Crosstrek

Bildergalerie

Subaru Crosstrek mit frischem Design-Auftritt

Der Crossover basiert auf der überarbeiteten Subaru Global Platform und fährt mit überarbeitetem Design und erweiterten Komfort-, Konnektivitäts- und Sicherheitstechniken vor. Die Frontpartie mit hoher Motorhaube wird vom markanten Hexagonal- Kühlergrill geprägt. Muskulös ausgestellte Radkästen und neue 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie neun Lackierungen runden den optischen Feinschliff ab.

Als zentrales Bedienelement im Inneren des Allradlers dient ein 11,6 Zoll großes Informationsdisplay, das nun der besseren Ablesbarkeit wegen höher platziert wurde. Subaru verspricht für das System "eine verbesserte Smartphone-Integration".

Die Insassen sollen laut Subaru erhöhten Fahrkomfortgenießen dürfen: Dazu tragen die neu konzipierten Sitze ebenso bei wie eine verbesserte Geräusch- und Vibrationsdämmung. Auch an der Steuerung haben die Subaru-Ingenieure geschraubt: Die neue elektrische Lenkung soll "eine präzise Steuerung bei niedriger Geschwindigkeit und einen stabilen Geradeauslauf bei höherem Tempo" sichern.

Viele Assistenzsysteme beim Subaru Crosstrek an Bord

Die verbesserte Stereokamera bietet gegenüber früheren Versionen ein doppelt so großes Weitwinkel. Eine neu eingeführte Weitwinkel-Monokamera erkennt Motorräder und Fußgänger bei niedriger Geschwindigkeit. Beim Rangieren und Einparken bietet die 360-Grad-Rundumsicht nun noch größere und detailliertere Bilder.

Den Antrieb übernimmt der bekannte 2,0-Liter-Boxer-Benziner mit dem Mildhybrid-System e-Boxer. Die technischen Daten sind noch nicht bekannt. Preise hat Subaru ebenso noch nicht bekannt gegeben, aktuell ist der günstigste Subaru XV für gut 26.400 Euro (brutto) zu bekommen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.