-- Anzeige --

Stickoxid-Ausstoß: KBA kontrolliert Opel-Rückruf von Dieselautos

© Foto: Opel

Der Hersteller hatte seit dem vergangenen Sommer den Fahrzeugeigentümern freiwillig eine kostenlose Aktualisierung der Software angeboten, um den Stickoxid-Ausstoß zu reduzieren. Nunmehr wird der Rückruf offiziell überwacht.


Datum:
21.02.2022
Autor:
dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat den Rückruf für bundesweit rund 100.000 ältere Dieselautos von Opel verschärft. Der Hersteller hatte seit dem vergangenen Sommer den Eigentümern freiwillig eine kostenlose Aktualisierung der Software angeboten, um den Stickoxid-Ausstoß zu reduzieren. Nunmehr wird der Rückruf überwacht, wie aus einer Mitteilung der Behörde vom Donnerstag hervorgeht. Es geht um Diesel-Varianten von Astra, Corsa und Insignia aus den Modelljahren 2014 bis 2018. Weltweit wurden rund 400.000 Wagen mit dieser Motorisierung verkauft.

Bis Dezember hatten 19.000 der rund 100.000 Fahrzeuge in Deutschland das Update erhalten, erklärte ein Unternehmenssprecher. Opel hatte stets darauf beharrt, dass die Abgasbehandlung seiner Diesel-Modelle den gesetzlichen Vorgaben entsprochen habe und insbesondere keine illegale Abschalteinrichtung eingebaut worden sei. Auch gegen den nunmehr verpflichtenden Charakter der Rückrufaktion gehe man vor.

Nach einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Frankfurt in einem Parallelfall hatte das Unternehmen aber ein Bußgeld von 65 Millionen Euro akzeptiert. Die Entwicklung der fraglichen Motoren fällt noch in die Zeit der Alt-Eigentümerin General Motors, die Opel im August 2017 an die damalige Peugeot-Mutter PSA verkauft hat. Diese ist inzwischen im Stellantis-Konzern aufgegangen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.