-- Anzeige --

Ineos Grenadier Quartermaster: Robuster geht's wohl nimmer

31.07.2023 09:56 Uhr | Lesezeit: 3 min
Ineos legt den Grenadier als Pick-up auf.
© Foto: Ineos

Der Inoes Grenadier zählt zu den letzten kernigen Geländegängern. Nun wird er endgültig zum Offroad-Arbeitstier.

-- Anzeige --

Der Geländewagen Ineos Grenadier ist nun auch als Pick-up zu haben. Auf dem Goodwood Festival of Speed stellte der britische Hersteller die neue Karosserievariante mit dem Beinamen "Quartermaster" vorgestellt.

Mehr zum Thema

Den Antrieb übernimmt wie beim geschlossenen Station-Wagon-Modell ein 3,0-Liter-Sechszylinder von BMW, entweder als 183 kW / 249 PS starker Diesel oder als Benziner mit 210 kW / 286 PS. Beide Varianten sind mit einer Achtstufen-Automatik von ZF gekoppelt, zuschaltbarer Allradantrieb, Geländeuntersetzung und Differenzialsperren sorgen für Traktion im Gelände.


Ineos Grenadier Quartermaster

Ineos Grenadier Quartermaster Bildergalerie

Ineos Grenadier ab 82.000 Euro

Um Platz für die Pritsche zu schaffen, hat Ineos den Leiterrahmen verlängert, insgesamt kommt der Pick-up auf 5,44 Meter Gesamtlänge und einen Radstand von 3,23 Metern. Die Ladefläche fällt mit 1,56 Meter mal 1,62 Metern vergleichsweise groß aus, die Zuladung ist mit 835 Kilogramm jedoch eher gering. Bestellbar ist der im kantigen Retro-Stil gehaltene Wettbewerber für VW Amarok und Ford Ranger ab sofort zu Preisen ab 82.000 Euro.


Ineos Grenadier (Fahrbericht)

Ineos Grenadier Fahrbericht Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Ineos

-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Ineos

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.