-- Anzeige --

UVV-Unterweisung: Kostenlose Kurse beim Mobilitätsverband

UVV-Unterweisung: Kostenlose Kurse beim Mobilitätsverband
Der Bundesverband Betriebliche Mobilität bietet seit einigen Jahren einen Onlinekurs zur UVV-Unterweisung an.
© Foto: Bundesverband Betriebliche Mobilität e. V. (BBM)

"Die Teilnehmenden werden intelligent durch die Lektionen navigiert und wählen im Verlauf die Fahrzeugtypen aus, die im Fuhrpark gefahren werden", erklärt der BBM.


Datum:
21.02.2023
Autor:
Autoflotte
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die regelmäßige Durchführung der UVV-Unterweisung ist notwendig und vorgeschrieben – für viele Fuhrparks aber eine Herausforderung. Der Bundesverband Betriebliche Mobilität e. V. (BBM) bietet schon seit einigen Jahren einen Onlinekurs, mit dem die jährlich vorgeschriebene Unterweisung auf einfache Art und Weise durchgeführt und dokumentiert werden kann. Für Mitglieder ist der Kurs ab sofort kostenfrei.

"Fahrerinnen und Fahrer müssen geschult werden. Wir wissen, dass das auf dem klassischen Weg sehr zeitaufwendig ist, insbesondere bei dezentralen Organisationen. Eine flexible und einfache Lösung ist unsere E-Learning-Lösung. Aus diesem Grund bieten wir schon seit längerem einen UVV-Kurs online an. Das spart Zeit und Kosten“, hebt BBM-Geschäftsführer Axel Schäfer hervor.

UVV-Schulung mit Teilnahmezertifikat

Wie wichtig die UVV-Schulung ist, sollte allen Fuhrpark- und Mobilitätsverantwortlichen klar sein. Die jährliche Unterweisung zu den Unfallverhütungsvorschriften kann nicht nur das Risiko an Unfällen minimieren und somit die Sicherheit steigern, sie kann viel mehr auch die Kosten senken, indem Unfälle vermieden werden. Das Online-Tool des BBM bietet Antworten auf die wichtigsten Fragen der Fahrzeugnutzung. Es zeichnet sich durch eine komfortable und einfache Handhabung aus. Inbegriffen ist selbstverständlich auch das Thema Elektromobilität.

"Die Teilnehmenden werden intelligent durch die Lektionen navigiert und wählen im Verlauf die Fahrzeugtypen aus, die im Fuhrpark gefahren werden. So ist der Kurs individuell auf den Fuhrpark zugeschnitten“, so Schäfer. Neben Checklisten beinhaltet das Online-Tool außerdem eine Know-how-Überprüfung. Zudem wird über eine Rückmeldung gefragt, ob es noch Unklarheiten beziehungsweise offene Fragen gibt. Diese werden dem Fuhrparkmanagement zur Beantwortung übermittelt.

Mehr zum Thema

"Ordentlichen Mitgliedern bieten wir die UVV-Schulung kostenfrei an, Nicht-Mitglieder zahlen abhängig von der Anzahl der Teilnehmenden eine jährliche Gebühr. Auf Wunsch können wir die Lernlektion sogar für eigene LMS-Systeme bereitstellen. Außerdem bieten wir auch Zusatzservices wie einen individualisierten Kursraum, eine Auswertung der Teilnahme sowie die Erstellung von Teilnahmezertifikaten an", erläutert Schäfer.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.