-- Anzeige --

Citroën C5 Aircross: Stabiler Einstiegspreis

Der überarbeitete C5 Aircross startet im Sommer.
© Foto: Citroën

Das Facelift des Citroën C5 Aircross beschränkt sich im Großen und Ganzen auf optische Veränderungen. Die Technik bleibt weitgehendst unverändert, die Preise wohl auch.


Datum:
15.02.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der überarbeitete Citroën C5 Aircross startet im Sommer zu Netto-Preisen ab 26.638 Euro. Damit bleibt der Preis der Facelift-Variante auf dem bisherigen Niveau. Die Basisversion des SUV verfügt wie bisher über einen 1,2-Liter-Dreizylinder mit 96 kW / 131 PS. Der Aufpreis für die alternative Achtgang-Automatik dürfte weiterhin 2.185 Euro netto betragen.

Alternativ hat Citroën einen Vierzylinder-Diesel mit 131 PS sowie einen Plug-in-Hybriden mit einer Systemleistung von 165 kW / 224 PS im Programm. Preise für diese Motorisierungen nennt der Hersteller nicht: Bislang kostete der Diesel ab 31.092 Euro netto, der Plug-in ab 33.950 Euro netto.

Die optischen Änderungen beschränken sich auf das Kühlergrill- und Scheinwerfer-Design sowie die Rückleuchtengrafik. Innen gibt es einen größeren Infotainment-Touchscreen, Sitze mit Massagefunktion sowie eine optionale Alcantara-Ausstattung. (SP-X)


Citroën C5 Aircross Facelift (2022)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.