-- Anzeige --

Hyundai Ioniq 5: Mehr Reichweite für die große Batterie

Ab sofort bietet die Top-Variante des Elektro-SUV eine um 4,8 kWh auf netto 77,4 kWh vergrößerte Batterie.
© Foto: Hyundai

Hyundai montiert im Ioniq 5 ab sofort eine größere Batterie. Reichweite und Leistung legen entsprechend zu.


Datum:
13.07.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hyundai erhöht die Akku-Kapazität Ioniq 5. Ab sofort bietet die Top-Variante des Elektro-SUV eine um 4,8 kWh auf netto 77,4 kWh vergrößerte Batterie, was sich beim Heckantriebs-Modell in einem Reichweitenplus von 27 Kilometern auf 507 Kilometer niederschlägt. Das Allrad-Modell fährt 21 Kilometer weiter als bislang und kommt auf 481 Kilometer. Darüber hinaus legt die Antriebsleistung leicht zu, auf 168 kW/228 PS beziehungsweise 239 kW/325 PS bei der Allradvariante. Unverändert bleiben die Reichweite und Motorleistung beim Modell mit dem kleinen 58-kWh-Akku.

Wie viele andere Hersteller bietet Hyundai den großen Akku offiziell als Ausstattungsoption an, um mit dem Grundpreis unterhalb der Bemessungsgrenze für den Umweltbonus zu bleiben. Der Aufpreis gegenüber dem Basismodell beträgt 4.000 Euro, was einen Fahrzeugpreis von mindestens 47.900 Euro entspricht.


Hyundai Ioniq 5 ist Weltauto des Jahres

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.