-- Anzeige --

Kooperation mit ViveLaCar: Flexible Mobilität für DKV-Kunden

Stefan Löffler, Head of Business Development & Strategy bei ViveLaCar (l.) und Georg Schürholz, Head of Vehicle Services bei DKV Mobility
© Foto: DKV

Dass Auto-Abos auch im gewerblichen Geschäft Fahrt aufnehmen, dafür wollen DKV Mobility und ViveLaCar jetzt gemeinsam sorgen.


Datum:
16.09.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

DKV Mobility hat eine Kooperation mit dem Auto-Abo-Spezialisten ViveLaCar bekannt gegeben. Ab Oktober können die Kunden des europaweit tätigen Mobilitätsdienstleisters auch auf die Abo-Angebote der Plattform zugreifen. "Wir freuen uns, unseren Kunden gemeinsam mit ViveLaCar eine flexible Mobilitätslösung anbieten zu können", sagte Georg Schürholz, Head of Vehicle Services bei DKV, am Donnerstag. "Zum Beispiel, wenn sie kurzfristig ein Fahrzeug für neue Mitarbeiter oder Projektkräfte benötigen oder temporär ein Poolfahrzeug brauchen." Auch für das Testen eines Elektro- oder Hybridfahrzeugs im Fuhrpark sei das Auto-Abo sinnvoll.

Im Vergleich zu Leasingautos ermöglicht ein Abo dem Nutzer, auch kurzfristig und ohne lange Vertragslaufzeit aus einem breiten Spektrum von Fahrzeugen zu wählen. Bei ViveLaCar sind alle fixen Kosten – Wertverlust, Wartung und Verschleiß, Kfz-Steuer und -Versicherung sowie Rundfunkgebühren – in der Monatsrate inkludiert. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate, und Abonnenten können jeden Monat aus sechs Kilometerpaketen von 200 bis 2.500 wählen.

"Für Unternehmen wird Flexibilität immer wichtiger, und wir machen es dem Fuhrparkmanagement leicht, schnell für eine flexible Laufzeit Fahrzeuge zu abonnieren", erklärte ViveLaCar-Chef Mathias R. Albert. Man schaffe dadurch neue Handlungsoptionen, reduziere Aufwand und Papier und schone die Bonität.

ViveLaCar betreibt keine eigene Fahrzeugflotte, sondern vermittelt Neu- und Vorführwagen sowie junge Gebrauchte von markengebundenen Autohändlern zur zeitlich befristeten Nutzung. Aktuell sind die Stuttgarter in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und stellen auch White-Label-Lösungen für die Hersteller BMW, Hyundai und Renault bereit. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.