-- Anzeige --

Mobilitätsbudget: Navit arbeitet mit FINN zusammen

Mobilitätsbudget: Navit arbeitet mit FINN zusammen
Den Tesla nicht als Dienstwagen, sondern im Abo zu beziehen, das geht mit Mobilitäts-Budgets recht einfach. Der Anbieter Rydes kooperiert hier mit FINN
© Foto: Finn

Wer seinen Mitarbeitern ein Mobilitätsbudget mitgeben möchte, kann unter anderem den Anbieter Navit wählen, der mit dem Auto-Abo-Dienst FINN kooperiert.


Datum:
07.07.2023
Autor:
Rocco Swantusch/Autoflotte
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mobilitäts-Budgets funktionieren nur, wenn sie simpel, digital und grün sind. Das alles verspricht auch der Anbieter Rydes, der seit Kurzem unter dem neuen Namen „NAVIT“ firmiert. Die Kurzform von „navigate it“ soll die Richtung der 2021 gegründeten Mobilitätsplattform, die dem Lufthansa Innovation Hub entsprungen ist, vorgeben. Denn wer auf das eigene Auto verzichtet, braucht Alternativen und muss im Zweifel zu diesen geführt werden – samt Buchung und Abrechnung per App.

Mehr zum Thema:

Dafür soll die Plattform nicht nur den Zugang zu Sharing-Diensten erleichtern, sondern auch das Mieten oder Leasen von Fahrrädern und Autos ermöglichen sowie eine passende Tank- und Ladekarten liefern. Der Zugang zum ÖPNV ist natürlich ebenfalls geregelt. Der CO2-Fußabdruck der Nutzer wird über zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensiert.


Mobilität: Fünf Ideen für die Wende

Mobilität: Fünf Ideen für die Wende Bildergalerie

Auto-Abo von FINN

Neu an Bord bei NAVIT ist die Auto-Abo-Marke FINN. Damit haben Unternehmen die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern ein flexibles Auto-Abo anzubieten, das sämtliche Kosten für das persönliche Fahrzeug abdeckt, einschließlich Wartung, Steuern und Versicherung, so das Verspechen.

Das Angebot von FINN ist nahtlos in die NAVIT-App integriert und ermöglicht es Nutzern so, alle notwendigen Schritte zur Initiierung und die Verwaltung ihres Auto-Abos durchzuführen, ohne zwischen verschiedenen Apps wechseln zu müssen. Die Abrechnung für das sogenannte Job-Auto erfolgt über das monatliche Gehalt. Mitarbeiter haben die Möglichkeit, durch Gehaltsumwandlung bis zu 50 Prozent des monatlichen Abo-Preises zu sparen.


-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.